featured image

Rundreise in Tamil Nadu, Indien, im 2010

Im Oktober 2010 machten wir eine Rundreise in Tamil Nadu. Wir starteten in Chennai, ehemals Madras, und fuhren über Maamallapuram, Tiruvannamalai, Pondicherry, Thanjavur nach Madurai, wo wir mit dem Nachtzug zurück nach Chennai reisten.

Martin Fopp Martin Fopp Mon Nov 10 2014 15:58:18 GMT+0000 (Coordinated Universal Time) 2 min read

Im Oktober 2010 machten wir eine Rundreise in Tamil Nadu. Wir starteten in Chennai, ehemals Madras, und fuhren über Maamallapuram, Tiruvannamalai, Pondicherry, Thanjavur nach Madurai, wo wir mit dem Nachtzug zurück nach Chennai reisten.

Rundreise unser Fahrer

Dies war unser Fahrer, der uns gut durch die Reise führte. Die Verständigung war zwar nicht immer einfach, aber irgendwie klappte es immer.

Chennai - Blick aus dem Hotelfenster

Chennai war ein zuerst ein Kulturschock - als wir nach 10 Tagen wieder zurück kamen, hatten wir uns aber daran gewöhnt - vom Fahrstil der Inder abgesehen.

Maamallapuram - Shore Temple Maamallapuram - Krokodilpark

Maamallapuram ist berühmt für seinen Shore-Tempel, daneben besuchten wir auch einen Zoo nur mit Krokodilen.

Thiruvannamalai - Tempel

In Tiruvannamalai besuchten wir den Tempel in der Abenddämmerung, was sehr eindrücklich war.

Fort Gingee

In der Mittagshitze besuchten wir das Fort Gingee und bestiegen sogar den Berg - zum Glück hatten wir Wasser dabei. Die Aussicht entschädigte aber für den beschwerlichen Aufstieg.

Pondicherry - Kolonialhaus

Pondicherry ist eine ehemalige, französische Kolonialstadt, was man je nach Quartier sehr gut sieht. Ach ja, für einmal besuchten wir nicht einen Tempel, sondern eine katholische Kirche.

Thanjavur - Gruppenbild im Tempel

“Mister, still please!”, dies passierte uns praktisch jeden Tag mindestens einmal. Als “Exoten” mussten wir immer wieder auf Gruppenbilder, wie hier in der Tempelanlage in Thanjavur.

Madurai - Minakshi Tempel

Schliesslich kamen wir in Madurai an. Natürlich besuchten wir auch hier den Tempel. Genauer gesagt den eindrücklichen Minakshi-Tempel. Die 12 Tortürme sind wirklich riesig und erst aus der Nähe sieht man die unzähligen kleinen Figuren. Wir konnten auch der Zeremonie beiwohnen - mit einigen anderen Touristen - wo die Shiva-Statue am Abend für die Nacht zu seiner Gefährtin Minakshi gebracht wird…

Madurai - Minakshi Tempel

Bitte auf ein Foto klicken um es gross zu sehen. Mit den Pfeiltasten oder wischen kann man navigieren.

Prev
Sicht auf die Churfirsten
Next
Impressionen von Singapur